Korbball Herren

Team 3 des Herrenkorbballs erzielt an der zweiten Runde der Wintermeisterschaft einen Sieg und ein Unentschieden. 

TVNL 3 vs. Hubersdorf 2 2:2

Selzach vs. TVNL 3 2:5

Rangliste und weitere Resultate unter:

http://korbballliga.tvnl.ch//lmo.php

 

Flyer Schweizercup

Bild: Michael Peter

Liebe Turnerinnen und Turner

Damit man beim winterlichen Sporttreiben immer schön warm hat, während Turnierpausen nicht friert oder beim Einwerfen schneller 'heiss' wird, hat Hubi zahlreiche Hoodies bestellt und passend zu unseren Korbballtrikots beschriften lassen. Die Druckkosten hat er gesponsert. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank!!! 

Wer einen Kapuzenpullover möchte, soll sich bei Bruno melden. (Damengrössen sind auch erhältlich).

 

IMG 9033

Team 2 hat mit zwei Siegen in der ersten Runde einen sehr guten Start in die Wintermeisterschaft 2014/15 (Kat. B) hingelegt.

TV Rüttenen vs. TVNL 2 5:7

TVNL 2 vs. Solothurn 7:4

Rangliste und weitere Resultate unter:

http://korbballliga.tvnl.ch//lmo.php?

Am vergangenen Samstag machten wir uns auf ins Zugerland, um zum zweiten Mal am Korbballturnier in Unterägeri teilzunehmen. Letzes Jahr hatten wir das Turnier gewonnen. Dieses Mal traten wir mit einer etwas durchmischteren Mannschaft an. 

Der Start ins Turnier verlief gut. Wir spielten konzentriert und ballsicher. Das Niveau war anspruchsvoll und alle Spiele gingen relativ knapp aus. Dank guter Verteidigung und hoher Wurfquote konnten wir alle drei Gruppenspiele für uns entscheiden. Im Halbfinal trafen wir auf den TV Küssnacht (LU, 2. Liga). Das Spiel gestaltete sich schwierig. Wir bekundeten Mühe im Abschluss und lagen zur Pause mit 2:4 im Rückstand. Schliesslich behielten wir aber die Nerven, kämpften uns zurück ins Spiel und gewannen die Partie mit zwei Körben Vorsprung.

Im Final erwartete uns der gleiche Gegner wie letztes Jahr: STV Beromünster. Die Luzerner, die einst in der Nationalliga A spielten und nun nur noch an Turnieren teilnehmen, waren in guter Besetzung angereist. Zu Beginn des Finals gelang es uns für kurze Zeit die Führung zu übernehmen. Doch je länger der Match dauerte, desto deutlicher zeigte sich der Klassenunterschied. Wir gaben alles und versuchten ein Rezept gegen die erfahrenen Luzerner zu finden. Schliesslich gewann Beromünster deutlich und mit einigen Körben Vorsprung. Trotz dieser Finalniederlage waren wir stolz auf unsere Leistung und als es dann noch eine echte Zuger Kirschtorte als Preis für den zweiten Platz gab, waren wir mit dem Ausgang des Turniers endgültig zufrieden. 

Internet Korbball 066 Internet Korbball 068

Internet Korbball 096

Internet Korbball 074 Internet Korbball 073

Internet Korbball 109

 

2014 korbball rangliste

 

 

Gestern, Dienstag, bestritten wir die erste Runde des Schweizer Hallencups 2014/15. Nachdem wir letztes Jahr bereits in der ersten Runde rausflogen, freuten wir uns riesig auf die ersten beiden Cupspiele und waren äusserst motiviert. Die Runde fand in Roggwil (BE) statt, wo wir gegen den einheimischen TV Roggwil und den ebenfalls angereisten STV Langnau (LU) antreten mussten. Im ersten Spiel gegen den STV Langnau konnten wir schnell die Führung übernehmen und dem Match unseren Stempel aufdrücken. Nach 30 Minuten stand es schliesslich 13:8 für uns. Das anschliessende Spiel gegen den TV Roggwil gestaltete sich schwieriger. Erneut gelang es uns bereits in den ersten Spielminuten die Führung zu übernehmen. Es gelang uns aber nicht, den Vorsprung kontinuierlich auszubauen, da die physisch starken Berner stets mit einem Korb nachsetzten. Schlussendlich behielten wir die besseren Nerven und erzielten in den entscheidenden Phasen die entscheidenden Körbe, so dass wir die Partie mit 11:10 gewannen. Zum Sieg beigetragen haben auch die zahlreich angereisten TVNL-Fans, die uns nach jedem Korb lautstark anfeuerten! 

Die Resultate im Überblick: 

TV Roggwil vs. STV Langnau 9:8

STV Langnau vs. TV Nennigkofen-Lüsslingen 8:13

TV Nennigkofen-Lüsslingen vs. TV Roggwil 11:10

DSC 9280

DSC 9315

Die Herren-Mannschaft des TVNL spielte diesen Samstag in Stüsslingen die erste Runde der Sommermeisterschaft nach dem letzt jährigen Aufstieg in die höchste Spielklasse in der Region (1. Liga). Dabei musste die Mannschaft auf einige Stammspieler verzichten (Verletzungen, Ausland-Aufenthalte, "Tanzapfe-Cup"). Trotz dieser Abwesenheiten war die Mannschaft top motiviert und nach zahlreichen Trainings bereit für den Ernstkampf. Nach den ersten drei Spielen war klar: In dieser Liga weht ein anderer Wind. Die Gegner nutzen unsere Schwächen gnadenlos aus und überzeugten mit einer beeindruckenden Effizenz. Wir wurden teilweise vorgeführt, was sehr schmerzhaft war. Das vierte und letzte Spiel dieser ersten Runde wollten wir unbedingt gewinnen. Und dieser Wille machte sich bezahlt: Die Mannschaft des TVNL zeigte eine kämpferisch starke Leistung und siegte zum Abschluss dieser Runde. Diese zwei Punkte sind sehr wertvoll, da unser Saisonziel ganz klar der Ligaerhalt ist. Die nächste Runde findet bereits nächsten Samstag, 31. Mai in Nunningen statt.

Resultate:

TVNL : STV Grindel                2 : 10
TVNL: STV Erschwil                2 : 13
TVNL: TV Horriwil                6 : 8
TVNL: Meltingen                5 : 3


Gespielt haben: Stefan Wyss, Remo Krieg, Bruno Huber, Manfred Baumann, Ruedi Wirth, Thomas Lemp, Michi Kohler, Samir Aitih, Markus Bichsel

KB Sommer 2014 1

KB Sommer 2014 2

KB Sommer 2014 3

Am Montag, 5. Mai um 20 Uhr spielt die Herrenmannschaft des TVNL als Saisonvorbereitung ein Testspiel gegen die Damen des DTV Täuffelen (Mannschaft Nationaliga A).
Das Spiel findet bei perfekten Bedingungen auf dem Rasen bei der MZH in Lüsslingen-Nennigkofen statt. Zuschauer und Interessierte sind gerne willkommen!

Gestern, Donnerstag, fand in Luterbach die Schlussrunde der Kategoria A statt. Die Ausgangslage vor dieser Runde gestaltete sich äusserst knapp: TVNL 1 lag bis dahin auf dem ersten Platz, mit nur einem Punkt Vorsprung auf den Verfolger Oberdorf 1. Beide Teams hatten an der Schlussrunde noch zwei Spiele zu bestreiten.

Im ersten Spiel gegen Luterbach ging die LÜNE-Mannschaft konzentriert zur Sache. Bereits in den ersten Minuten verschaffte sie sich einen Vorsprung von ein paar Körben. Das Heimteam Luterbach, das über gute Distanzschützen verfügte, kämpfte sich aber zurück ins Spiel und liess die Gäste nicht davon ziehen. Zur Pause stand es 8:6 für den TVNL. Diesen Vorsprung von zwei Körben konnte das LÜNE-Team in der zweiten Halbzeit verteidigen und gewann die Partie mit 14:11. Gleichzeitig hatte auch Oberdorf 1 sein Spiel gegen Laupersdorf mit 12:6 gewonnen. Im zweiten Spiel musste also ein Sieg her, um aus eigener Kraft Wintermeister zu werden.

Der Gegner im zweiten Spiel hiess Horriwil. Die TVNL-Mannschaft startete gut in die Partie. Von Anfang versuchte man, keine einfachen Würfe zuzulassen. Dank einer starken Verteidigung und einem effizienten Angriff stand es zur Pause 8:2 für den TVNL. In der zweiten Halbzeit gelang es, die gute Verteidigungsarbeit und die hohe Wurfquote fortzusetzen. Das LÜNE-Team liess nichts mehr anbrennen und gewann das Spiel mit 15:6. Dieser Sieg war wichtig, denn auch Oberdorf 1 gewann das letzte Spiel gegen Oberdorf 2 mit 18:16.

Die Resultate im Überblick:

TVNL 1 vs. Luterbach 14:11

TVNL 1 vs. Horriwil 15:6

http://liga.tvlommiswil.ch//lmo.php?

Mit diesen zwei Siegen zum Schluss der Saison gewinnt die erste Mannschaft zum zweiten Mal die Wintermeisterschaft der Region Solothurn und Umgebung (rtvsu). Mit neun Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage hat die Mannschaft eine starke Meisterschaft gespielt. Ein Wermutstropfen sind die Abstiege der zweiten und dritten Mannschaft. Diese waren beide in der Saison 2012/13 aufgestiegen, konnten sich aber in der höheren Liga nicht festbeissen und steigen damit erneut ab. Der TVNL hat nun für die kommende Wintermeisterschaft wieder in jeder Kategorie (A, B und C) eine Mannschaft.

Luterbach 5

Luterbach 1 Luterbach 6

Luterbach 3 Luterbach 4

 

25.02.2014: Die zweite Herrenmannschaft verliert die beiden letzten Spiele der Wintermeisterschaft 2013/14, Kat. A

TVNL 2 vs. Oberdorf 1 6:8

TVNL 2 vs. Horriwil 10:12

Resultate unter:

http://liga.tvlommiswil.ch//lmo.php?

Go to top