Korbball Herren

29.11.2011: Die erste Herrenmannschaft verliert zuhause gegen Herblingen (SH) 12:15 (7:10)

Obwohl die LÜNE-Korbballer sowie die zahlreichen lautstarken Fans alles gegeben haben, hat es nicht zum Sieg und damit zum Einzug in den 8tel-Final gereicht.

Gespielt haben: D. Peter, R. Krieg, F. Wirth, P. Wirth, L. Wyss, S. Wyss

 

 

 

 

Hallo Fans

Anlässlich des Korbball Cupspiels am Dienstag 29. November 2011 um 20:30 Uhr zwischen der 1. Mannschaft des TVNL und Herblingen SH gibt es wiederum eine kleine Festwirtschaft mit Hot-Dog's und ver. Getränken. Also kommt zahlreich und unterstützt uns!

PS. Gleichentags um 19:30 Uhr hat unsere 1. Damenmannschaft ein Meisterschaftsspiel. Es lohnt sich also bereits früher zu kommen...;)

Flyer_STVCup2a

Herrenkorbball: Gutes Abschneiden der ersten Mannschaft

15.11.2011: Heimspiele

LÜNE 1 vs. Oberdorf 1 6:4 (2:3)

LÜNE 2 vs. Oberdorf 1 6:9

LÜNE 1 vs. LÜNE 2 9: 5 (3:3)

Damenkorbball: Erste Niederlage für Team 1

15.11.2011: Heimspiel

LÜNE 1 vs. Luterbach 6:10 (2:5)

Die Korbball-Herrenmannschaft landet auf dem 2. und die Damenmannschaft auf dem 3. Platz

Resultate Herrenmannschaft:

LÜNE vs. Horriwil 8:11

LÜNE vs. Oberdorf 12:8

LÜNE vs. Luterbach 11:10

Schlussrangierung Herren: 1. Horriwil 2. Nennigkofen-Lüsslingen 3. Oberdorf 4. Luterbach

PS: Kommenden Dienstag ist normal Training, d.h 19:00 Uhr Damen und 20:30 Uhr Herren.

Die Bilder von der 1. Runde des STV Cup sind online

joomplu:5454

Die Herren sind dank eines starken Spiels gegen das favorisierte Urtenen und eines Pflichtsieges gegen den TV Buochs eine Runde weiter im Schweizer-Cup. Wie der nächste Gegner heisst und wann das Spiel stattfinden wird steht noch nicht fest und wird erst in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

TV Nennigkofen-Lüsslingen - Urtenen 12:10 (5:5)

TV Buochs - TV Nennigkofen-Lüsslingen 9:16 (3:8)

Die Damen sind trotz zweier starker Spiele, besonders der Sieg gegen Fraubrunnen war eine hervorragende Leistung, aus dem Schweizer-Cup ausgeschieden.

TV Nennigkofen-Lüsslingen - Fraubrunnen 8:3 (3:1)

Ferenbalm - TV Nennigkofen-Lüsslingen 7:5 (2:1)

Vielen Dank an die zahlreichen Fans und Helfer, die für eine grandiose Stimmung in der Mehrzweckhalle gesorgt haben!!!

 

Poster_STV-Cup

Der TVNL nimmt dieses Jahr am Korbball Schweizer-Cup des STV teil. Je ein Damen und Herren Team ist angemeldet. 

stv-cup

In der ersten Runde haben wir für beide Teams Heimrecht!

Am 19. Oktober 2011 treten die Herren gegen Urtenen BE und Buochs NW an, der Sieger dieses Mini-Turniers kommt in die nächste Runde. Der Termin für die Damen folgt in den nächsten Tagen.

Wir freuen uns über lautstarke Unterstützung für unsere beiden Teams - 3, 2, 1 TEAM!

Erste Mannschaft verliert gegen Oberdorf 1 (8:9) und gewinnt gegen Luterbach (6:3)

Gestern, Dienstagabend, fand in Oberdorf die letzte Runde der Korbballwintermeisterschaft für die Korbballer des TVNL1 statt. Nach einer starken Saison war es das Ziel der ersten Mannschaft die letzte Runde mit zwei Siegen abzuschliessen.

Die LÜNE-Korbballer stiegen gut ins Spiel gegen Oberdorf ein. Erneut verrichteten sie von Beginn weg gute Verteidigungsarbeit und liessen Oberdorf nicht ins Spiel kommen. Das Angriffsspiel beider Mannschaften war von Nervosität gekennzeichnet. Beide Teams nahemen viele gute Würfe, von denen aber nur die wenigsten den Korbring passierten. Zur Pause stand es deshalb 2:2 unentschieden, was im Hinblick zu vergangenen Spielen gegen Oberdorf als ein kleiner Erfolg verstanden werden darf. In der zweiten Halbzeit gelang es dem TVNL1 die Führung zu übernehmen. Obwohl Oberdorf immer wieder zum Unentschieden ausglich, gelang es den Gästen jeweils erneut in Führung zu gehen. In den letzten vier Minuten holten die LÜNE-Korbballer dann aber die Probleme ein, die sie in solchen Situationen oftmals haben. Es gelang nicht die Führung souverän zu verwalten und ein langsames und ruhiges Spiel aufzuziehen. Vielmehr wurde der TVNL1 nervös und unsicher. Letztendlich "schenkte" das LÜNE-Team Oberdorf durch Unkonzentriertheiten wie Fehlpässen, mangelhafter Verteidigung und einem verworfenen Freiwurf den Sieg.

Nach dieser ärgerlichen Niederlage ging der TVNL1 geknickt ins Spiel gegen Luterbach. Glücklicherweise dauerte es nicht lange bis der Funken gezündet war und wieder leidenschaftlich Korbball gespielt wurde. Dank hervorragenden Distanzwürfen gelang es, schnell in Führung zu gehen. Stellenweise fand Luterbach dank Anschlusstreffern zurück ins Spiel. Als Antwort erzielte der TVNL1 aber jeweils im Gegenangriff einen Korb, wodurch die Moral der Luterbachen gebrochen wurde. Das Spiel konnte deshalb ab Mitte der zweiten Halbzeit ruhig und abgeklärt zu Ende gespielt werden.

Gespielt haben: M. Fuhrer, R. Krieg, D. Peter, F. Wirth, P. Wirth, S. Wyss.

Mit dieser Runde verabschiedet sich die erste Mannschaft von der Wintermeisterschaft 10/11. Die A-Meisterschaft ist aber noch nicht ganz zu Ende. Ende Februar findet in Horriwil die Schlussrunde statt (der TVNL1 hat in dieser Runde spielfrei). Die endgültige Rangliste liegt deshalb noch nicht vor, doch die erste Mannschaft darf mit grosser Wahrscheinlichkeit mit dem 2. Platz rechnen. In Anbetracht der bisherigen Leistung der ersten Mannschaft in der höchsten Liga (in der Saison 08/09 belegte der TVNL1 den Rang 6 von 7, in der Saison 09/10 den Rang 4 von 7) ist der voraussichtlich zweite Platz in der diesjährigen Saison ein sehr gutes Resultat. Mit 8 Siegen und 4 Niederlagen spielte die erste Mannschaft ihre bisher beste Saison. Als Fortschritt dürfen Spiele wie gegen Luterbach, Oberdorf 2, Laupersdorf oder Horriwil gewertet werden. Gegen diese Mannschaften verlor die erste Mannschaft in den vergangenen Saisons zum Teil noch deutlich. Die Spiele gegen Oberdorf haben gezeigt, dass der TVNL1 ein ernstzunehmender Gegner ist und in der Spitze der A-Liga mitmischen kann. Bis anhin fehlte aber der letzte Schliff um solche hochklassigen Spiele für sich zu entscheiden. Nächste Saison wird es deshalb das Ziel sein, hart zu trainieren und an den Schwachstellen zu feilen damit man Oberdorf seine unbestrittene Position auf dem ersten Platz streitig machen kann. - fw

Go to top